Uncategorized

Was ist WordPress und was sind HTML Seiten? Was ist besser? Wofür sollten sie sich entscheiden, wenn sie eine neue Webseite benötigen?

WordPress

WordPress ist ein Content-Managment-System. CMS ermöglichen die gemeinschaftliche Erstellung, Bearbeitung und Änderung von Inhalten. Dabei werden die Inhalten in einer Datenbank gespeichert und bei Bedarf vom Server angefordert. Folgende Inhalte sind möglich Texte, Bilder, Videos usw.
Für die Bedienung einer solchen Webseite sind keine bzw. wenige Programmier oder HTML-Kenntnisse notwendig. WordPress verfügt über eine grafische Bedienoberfläche, das sogenannte Dashboard.
Wordpress ist das beliebteste Content Management. Ca. 30 % aller Webseiten weltweit, werden mit WordPress betrieben. Man kann also guten Gewissens sagen, das WordPress, das Internet revolutioniert hat. Andere freie Content Managment Systeme, die mittlerweile aber immer weniger genutzt werden, sind z.B. Joomla oder Drupal.
Es gibt wordpress.org und wordpress.com. WordPress.org ist eine kostenlose webbasierte Version. Hier können sie blitzschnell ihren eigenen Blog erstellen. Sie benötigen weder einen Server, noch eine eigene Domain. Für eine Unternehmenswebseite ist diese Variante aber eher nicht geeignet.
Wordpress.com, kann auf dem eigenen Server installiert werden und so für die eigene Webseite genutzt werden.

Vorteile von WordPress:

  • Änderungen an der Webseite, sind in der Regel, ohne HTML und Programmierkenntnisse möglich. Über die grafische Bedienoberfläche, dem
    Dashboard, ist die Bedienung fast so einfach, wie mit Microsoft Word
  • Es gibt tausende unterschiedliche Designs für die unterschiedlichsten Anforderungen. Diese lassen sich mit wenigen Mausklicks installieren
  • Es gibt tausende Plugins und täglich wächst die Anzahl kontinuierlich weiter. Damit ist es ohne Programmierkenntnisse möglich, neue
    Funktionen zu implementieren. So können sie die benötigten Funktionen nachrüsten. Sei es Fotogalerien, ein Internetshop o.ä.
  • Sie habe volle Kontrolle über Ihre Webseite
  • WordPress-Seiten sind sehr googlefreundlich. Dies ermöglicht bessere Rankings
  • WordPress ist ein freies System, an dem Millionen Menschen freiwillig mitarbeiten um es ständig besser zu machen
  • Riesige Community
  • Sicherheitslücken werden immer sehr schnell entdeckt und durch regelmässige Updates behoben

Nachteile von WordPress:

  • Um WordPress komplett zu verstehen ist ein gewisser zeitlicher Aufwand notwendig. Es gibt aber im Netz eine Vielzahl an kostenlosen Quellen
    wie   Beiträge, Anleitungen und Videos die Ihnen die Funktionsweise von WordPress näherbringt.
  • Im Gegensatz zu statischen Webseiten haben dynamische Webseiten wie WordPress etwas höhere Ladezeiten. Längere Ladezeiten können sich auf das Ranking bei Google auswirken
  • Je verbreiterter ein System desto interessanter wird es für Menschen die nichts Gutes im Schilde führen. Hackingattacken und Viren nehmen zu. Sicherheitslücken werden bei WordPress aber durch die riesige Entwicklergemeinde relativ schnell behoben.

HTML Seiten

Werden in der Programmiersprache HTML geschrieben. Um eine statische Webseite betreiben zu können sind HTML-Kenntnisse nötig.

Vorteile von HTML Seiten

  • HTML Seiten müssen nur einmal auf dem Server installiert werden. Sofern es keine Änderungen an den Inhalten gibt, ist kein
    Wartungsaufwand mehr notwendig. Es sind keine Updates usw. notwendig. Sinnvoll ist die Erstellung eines Backups.
  • Die Anforderungen an den Server sind geringer. Es werden keine Datenbanken und kein PHP benötigt. Damit können Sie auf günstigere Server
    umsteigen
  • Die Ladezeiten gegenüber WordPress sind geringer, was unter Umständen zu besseren Rankings bei Google führen kann.

Nachteile von statischen Seiten

  • Gibt es Änderungen bei den Inhalten Ihrer Webseite, kann es für Laien schwierig werden, wenn HTML fehlen. Dafür benötigen Sie dann einen
    Webdesigner, der sehr viel Geld kosten kann.
  • Wenn ihre Seite wächst und neue Funktionen, wie z.B. ein Internetshop, benötigt werden. Müssen Sie auf die Hilfe von teuren Programmierern
    zurückgreifen. Programmierer kosten pro Stunde oftmals mehr als 100 €.
  • Designänderungen sind aufwendig und teuer
  • Kleinste Änderungen können für Laien teuer werden

Zusammenfassung:
Wenn Ihre Webseite nicht geändert wird und im Prinzip eine bessere Visitenkarte ist oder wenn Sie über HTML und oder Programmierkenntnisse verfügen. Dann kann eine statische Webseite genau das richtige sein.
Wollen Sie aber als Laie ihre Webseite selbst verwalten und betreiben? Wollen Sie selber Texte, Bilder und Videos einfügen? Und wollen Sie jede Menge Geld sparen und Teil einer großen Community werden? Dann sind Sie mit WordPress bestens bedient.

Mai 9, 2016

WordPress oder statische HTML Seiten

Was ist WordPress und was sind HTML Seiten? Was ist besser? Wofür sollten sie sich entscheiden, wenn sie eine neue Webseite benötigen? WordPress WordPress ist ein […]